17. Aug 2018 05:13 UTC |

DE

EN

Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese von Aeromarkt gespeichert und zu Zwecken der Kontaktaufnahme in Bezug auf meine Anfrage, der Eigenwerbung, Terminen und Informationen verwendet werden. Personenbezogene Daten, Privatadressen und EMail Adressen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Atlas Air Service AG

Gute Zwischenbilanz der AERO 2018

Die Atlas Air Service AG , Europas größter Spezialist für Embraer Executive Jets, Cessna Citation Jets sowie Beechcraft und Hawker Flugzeuge steht seit 1970 für Kompetenz und Qualität in der Betreuung von Geschäftsreiseflugzeugen. Das an vier Standorten in Deutschland (Bremen, Ganderkesee, Paderborn und Augsburg) mit 250 Mitarbeitern vertretene Unternehmen ist autorisierter Vertriebsrepräsentant für Embraer Executive Jets in Deutschland, Österreich und der Schweiz und verkauft außerdem im Kundenauftrag auch gebrauchte Luftfahrzeuge.

Vor diesem Hintergrund ist es wenig überraschend, daß Atlas Air Service auch bei der diesjährigen AERO in Friedrichshafen am Bodensee (vom 18. Bis 21. April 2018) erneut der größte Aussteller im Bereich der Business Aviation ist.



Die beiden Vorstände der Atlas Air Service AG, CEO Dr. Nicolas von Mende (links) und Gregor Bremer sind mit der Zwischenbilanz der AERO 2018 zufrieden.

Der AEROMARKT hat die Firma Atlas Air Service am 19.04.2018 für eine erste Zwischenbilanz der Messe besucht. Dabei wiesen beide Vorstände des Unternehmens, die Herren Dr. Nicolas von Mende (Vorsitz) und Gregor Bremer auf die aktuelle positive Entwicklung in der Business Aviation hin, was sich auch ganz konkret an den Verkaufszahlen ablesen lasse. Stimuliert durch die neuesten steuerlichen Erleichterungen bei der Abschreibung betrieblicher Aufwendungen für neue und gebrauchte Flugzeuge in den Vereinigten Staaten sei inzwischen eine regelrechte Sogwirkung für den Gebrauchtflugzeugmarkt zu spüren, die auch den hiesigen Markt in zunehmendem Maße leerfege. Durch dieses Entstehen eines Verkäufermarktes haben die Preise für Luftfahrzeuge aus zweiter Hand nunmehr eine feste Grundlage gefunden. Mehr noch: bei Flugzeugen des Herstellers Embraer beobachte man inzwischen sogar eine Verbesserung der Wertentwicklung, so die Atlas Vorstände.

Erste Phenom 300E in Europa

Bei der Atlas Air Service AG freut man sich indes besonders über einen weiteren Premierenerfolg, wenn noch in dieser Woche die erste nagelneue Phenom 300E ( “E” für “Enhanced”) in Europa von Melbourne in Florida überführt werden wird. Das Flugzeug soll dann schon in der darauffolgenden Woche an seinen Berliner Kunden übergeben werden.

Auf das Geschäftsjahr 2017 blickt Atlas Air Service mit Zufriedenheit zurück. In diesem Zeitraum konnten insgesamt 12 Geschäftsreiseflugzeuge an ihre neuen Eigentümer ausgeliefert werden. Der ‘Vizemeister‘ beim Verkauf von Luftfahrzeugen dieser Branche kam auf 4 Auslieferungen. Insgesamt beansprucht Atlas Air Service branchenweit einen Marktanteil von circa 75 Prozent. Für das laufende Jahr 2018 erwartet das Unternehmen nach einem guten Start ein weiteres gesundes Wachstum.

Luftfahrthistorisches Projekt der Extraklasse findet AAS Unterstützung

Überaus interessant ist auch das Engagement der Atlas Air Service AG bei einem luftfahrthistorischen Projekt der Extraklasse. Die Firma unterstützt dabei nach Kräften die von dem deutschen Unternehmer Dieter Morszeck initiierte Wiedergeburt der traditionsreichen Junkers Luftfahrtwerke. Der Junkers F 13, dem ersten Ganzmetallflugzeug der Welt soll neues Leben eingehaucht werden. Eine Maschine dieses Typs fliegt bereits, weitere sollen individuell und nach Wünschen der Kunden in einer Art Manufaktur nachgebaut werden, „damit der legendäre Ruf von Hugo Junkers, einem der größten deutschen Ingenieure und Forscher für die Gegenwart und Zukunft ein Stück weit am Leben erhalten wird“, wie es in der Mitteilung der neu gegründeten Junkers Flugzeugwerke heißt.

Händlerangebote

News

Tecnam
Mit festem Blick auf die Auslieferung an den Erstkunden Cape Air Anfang 2019 haben unlängst Mitglieder der Geschäftsleitung dieses Kunden, darunter Dan Wolf, Firmengründer und CEO sowie

mehr »
Garmin® mit wichtigen Updates
OLATHE, Kansas, 18-07-2018 — Der Avionikhersteller Garmin hat heute bekanntgegeben, daß er für seine Produkte GTN™ 650/750 (Berührungssensitive Navis) sowie G500 TXi/G600 TXi und G500/G600

mehr »
Diamond Aircraft DART-550
16.07.2018 – Nur zwei Monate nach dem Erstflug am 03. Mai 2018 feierte heute die neueste Version der Diamond DART Baureihe, die DART-550 ihre Weltpremiere auf der diesjährigen Farnborough

mehr »
Blauer Himmel
Der Luftfahrthersteller Rolls-Royce hat auf der Farnborough International Airshow 2018 sein neues Konzept für ein elektrisch betriebenes, senkrecht startendes und landendes Luftfahrzeug

mehr »
MT Propeller
Atting, Juli 2018. Die Firma MT-Propeller Entwicklung GmbH hat die Ergänzende Musterzulassung (STC) der deutschen Luftfahrtbehörde LBA für den Einbau eines Zweiblatt Propellers mit

mehr »
Air Race 1
Das Unternehmen Air Race 1 hat den Start von zwei neuen Rennsport Wettbewerbsserien im Bereich der als „Formula One Air Racing“ bekannten Sportart bekanntgegeben.

Die U.S.



mehr »
Tamarack ATLAS® Active Winglets
Atlas Air Service hat eine Händlervereinbarung für die Tamarack Atlas Winglet Produktreihe unterzeichnet und bietet ab sofort den Verkauf, die Installation und den Service von Tamarack

mehr »
Dritter Goodyear Zeppelin NT
Friedrichshafen, 26.06.2018 – Alle erforderlichen Tests am Boden waren abgeschlossen, die Wetterbedingungen gut und so konnte der dritte Goodyear Zeppelin NT am 25. Juni 2018 vor dem

mehr »
Pilatus PC-24 Super Versatile Jet
Die Pilatus PC-24 hat ihre erste Landung auf einer unbefestigten Landebahn absolviert. Aktuell durchläuft der „Super Versatile Jet“ genannte Businessflieger des Schweizer Herstellers

mehr »
Nur noch 100 Tage!
Unter dem Motto AUSSTELLUNG, VORFÜHRUNG, UNTERHALTUNG findet am Wochenende des 8. und 9. September 2018 auf dem österreichischen Flugplatz Zell am See die 10. AIR EXPO ZELL statt, eine

mehr »
weitere Beiträge »
App