17. Jun 2019 21:33 UTC |

DE

EN

Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese von Aeromarkt gespeichert und zu Zwecken der Kontaktaufnahme in Bezug auf meine Anfrage, der Eigenwerbung, Terminen und Informationen verwendet werden. Personenbezogene Daten, Privatadressen und EMail Adressen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Dritter Goodyear Zeppelin NT

Erfolgreicher Erstflug

Friedrichshafen, 26.06.2018 – Alle erforderlichen Tests am Boden waren abgeschlossen, die Wetterbedingungen gut und so konnte der dritte Goodyear Zeppelin NT am 25. Juni 2018 vor dem Goodyear-Luftschiffhangar in Ohio zu seinem Erstflug starten. Mit dem Verkauf von drei Zeppelin NT-Luftschiffen an die Goodyear Tire & Rubber Company mit Hauptsitz in den USA landete die ZLT Zeppelin Luftschifftechnik (ZLT) 2011 den größten Auftrag ihrer Unternehmensgeschichte.

Der erste Goodyear Zeppelin NT absolvierte seinen Erstflug am 17. März 2014, der zweite am 12. März 2016 – und der dritte startete nun am 25. Juni 2018 zu seinem erfolgreichen ersten Testflug. “Auch dieses Mal sind wir mit dem Verlauf des Erstflugs sehr zufrieden”, so Oliver Jäger, der als verantwortlicher Testpilot der ZLT diesen Flug durchführte.



Der dritte Goodyear Zeppelin NT ist am 25. Juni 2018 vor dem Goodyear-Luftschiffhangar in Ohio zu seinem Erstflug gestartet

Die Vertragsunterzeichnung im Mai 2011 erneuerte eine seit Langem bestehende Zusammenarbeit zwischen Goodyear und dem Zeppelin-Konzern, die bis ins Jahr 1924 zurückgeht, als diese beiden Unternehmen die Goodyear-Zeppelin Corporation gründeten. Sowohl die Entwicklung als auch die Montage aller großen Zeppelin-Bauteile erfolgte in Friedrichshafen. “Das heißt, der wesentliche Teil der Wertschöpfung entstand hier am Bodensee”, erklärt Eckhard Breuer, Geschäftsführer der ZLT. Alle Zeppelin-Komponenten wurden in der Friedrichshafener Zeppelin-Werft in Container verpackt, in die USA transportiert und im Goodyear-Luftschiffhangar am Wingfoot Lake in Suffield, Ohio endmontiert – unter Leitung der ZLT, dem weltweit einzigen zertifizierten Herstellbetrieb des Zeppelin NT.

Der US-Reifenkonzern Goodyear erhielt Luftschiffe der neuen Zeppelin NT-Baureihe LZ N07-101 mit 14 Passagierplätzen und hochmoderner digitaler Avionik.



Bereits seit 1925 fliegen Prallluftschiffe, sogenannte Blimps, als Markenbotschafter für Goodyear und haben sich zu wahren Marken-Ikonen entwickelt.

Die Goodyear Tire & Rubber Company ist einer der größten Reifenhersteller weltweit. Bereits seit 1925 fliegen Prallluftschiffe, sogenannte Blimps, als Markenbotschafter des Unternehmens und haben sich zu wahren Marken-Ikonen entwickelt. An den drei Goodyear-Standorten Akron/Suffield (Ohio), Pompano Beach (Florida) und Carson (Kalifornien), waren insgesamt drei dieser Blimps stationiert. Nachdem sie das Ende ihrer Dienstzeit erreicht hatten, wurden sie Schritt für Schritt durch die drei neuen Zeppelin NT-Luftschiffe ersetzt.

“Unsere Mannschaft hier in Friedrichshafen und auch das deutsch-amerikanische Montage- Team, hat wirklich Großes geleistet”, so Eckhard Breuer. “Nun sind alle drei bestellten Zeppeline an Goodyear ausgeliefert und wir freuen uns darauf, die enge und erfolgreiche Zusammenarbeit weiterzuführen. Die ZLT übernimmt den kompletten In-Service Support der drei Goodyear- Zeppeline und wird diese durch stetige Weiterentwicklung auf dem Stand der Technik halten.”

Über die neuen Zeppeline

ZLT Zeppelin Luftschifftechnik GmbH & Co. KG

Die ZLT Zeppelin Luftschifftechnik GmbH & Co. KG mit Sitz in Friedrichshafen wurde 1993 gegründet. Die ZLT entwickelt, baut und vermarktet den Zeppelin NT, ein modernes Luftschiff für eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten: Passagierluftfahrt, Sondermissionen für wissenschaftliche und industrielle Projekte, Werbeflüge und Multimedia-Einsätze.

Deutsche Zeppelin-Reederei GmbH

Die Deutsche Zeppelin-Reederei GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der ZLT. Die DZR wurde im Januar 2001 als Betreibergesellschaft für den Zeppelin NT gegründet. Neben dem Flugbetrieb ist die Ausbildung von Luftschiffpiloten ein weiterer Aufgabenbereich der DZR.

Zeppelin NT

Der Zeppelin NT (Neue Technologie) ist das größte und einzige für den kommerziellen Passagierbetrieb zugelassene Luftschiff der Welt und verfügt über eine starre Innenstruktur. Antriebe, Leitwerke und Kabine sind direkt an die Tragstruktur montiert und verleihen dem Zeppelin NT ein Höchstmaß an Sicherheit, Komfort und Leistung. Mit einer Länge von 75 m und einem Volumen von 8.425 m3 ist der Zeppelin NT das derzeit größte halbstarre Luftschiff. Die ZLT setzt auf die Kombination von bewährten Erfahrungswerten und modernster Technik.

Der Zeppelin NT ist in der Bauart LZ N07-100 für den kommerziellen Flugbetrieb bis 13 Passagiere durch LBA, EASA, FAA und JCAB zugelassen – und in der neuen Version LZ N07-101 bis 15 Passagiere durch LBA, EASA und FAA.

Weitere Informationen zum Zeppelin NT: www.zeppelinflug.de
Händlerangebote

News

DWD - Ihr zertifizierter meteorologischer Dienstleister in der Luftfahrt!
Jeder Pilot hat sich nach den geltenden SERA-Richtlinien über alle verfügbaren Wetterberichte und -vorhersagen, die für den beabsichtigten Flug von Belang sind, ausreichend zu informieren.
EASA STC für Beech 1900 Baureihe mit MT Fünfblatt Prop
Atting, Juni 2019 – Die Firma MT-Propeller Entwicklung GmbH teilt mit, daß sie die Ergänzende Musterzulassung der europäischen Luftfahrtbehörde EASA für den von ihr entwickelten Fünfblattpropeller
Schweizer Hersteller geht auf Demotour
Aufgrund der vielen positiven Reaktionen bei der diesjährigen Aero in Friedrichshafen hat der Schweizer Flugzeughersteller Light Wing AG sich entschlossen, sein LSA/UL6 Leichtflugzeug
Garmin GTN 650/750
30.05.2019 - Garmin bietet für seine Glascockpits der Baureihen GTN 650/750 jetzt weitere Eigenschaften an, darunter auch solche zur Verarbeitung von FIS-B Wetterinformationen, auf
Fünfblatt Prop für die Kodiak 100 Baureihe
Atting im Mai 2019: Die Firma MT-Propeller Entwicklung GmbH teilt mit, daß sie die Ergänzende Musterzulassung der europäischen Luftfahrtbehörde EASA für den von ihr entwickelten Fünfblattpropeller
Die Legende lebt!
Wollten Sie nicht schon immer einen schicken Oldtimer zu vertretbaren Kosten fliegen? Und möglichst in nagelneuem Zustand? Nun, da haben wir etwas für Sie.

Jürgen und Geertje

Werde Abenteuerpilot
Einer der Höhepunkte der diesjährigen AERO 2019 war im Segment Leichtflug sicherlich der Messeauftritt der Firma WINX Adventure Aircraft Company, die dort zwei Flugzeuge vorstellte,
GFC 500 für Mooney und Bonanza
08.05.2019 - Garmin hat nun auch die ergänzende Musterzulassung der US-Luftfahrtbehörde FAA für seinen GFC 500 Autopiloten zum Einbau in Flugzeuge vom Typ Mooney M20 und Beechcraft
Flying in Paradise
Seit 80 Jahren pflegt man im Aero Club Como ununterbrochen das Clubleben, und seit sage und schreibe fast einhundert Jahren (!) läuft dort der Flugbetrieb mit Wasserflugzeugen. Das
Garmin bietet neue Upgrades an
1.5.2019 – Für King Air Flugzeuge der Baureihen 200/250/300/350, die mit dem G1000 NXi Integrated Flight Deck von Garmin ausgerüstet sind, hat der Avionikhersteller nun eine Ergänzende
weitere Beiträge »
App