20. Sep 2020 20:23 UTC |

DE

EN

Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese von Aeromarkt gespeichert und zu Zwecken der Kontaktaufnahme in Bezug auf meine Anfrage, der Eigenwerbung, Terminen und Informationen verwendet werden. Personenbezogene Daten, Privatadressen und EMail Adressen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

DWD Flugwetterdienst re-zertifiziert

Deutscher Wetterdienst

Offenbach, 4. März 2020 – Die meteorologische Sicherung der zivilen Luftfahrt in Deutschland gehört zu den gesetzlichen Aufgaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Ohne meteorologische Beratung darf kein Flugzeug starten. Neben dieser nationalen Rolle engagiert sich der DWD auch im Rahmen der europäischen Initiative Single European Sky (SES). Seit 2007 ist der Flugwetterdienst des DWD für die Erbringung von flugmeteorologischen Dienstleistungen im einheitlichen europäischen Luftraum (SES) zertifiziert. Ende des vergangenen Jahres erneuerte das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung (BAF) das Zertifikat. „Mit der Rezertifizierung wird einerseits die langjährig hohe Qualität der Produkte und Dienstleistungen des DWD-Flugwetterdienstes belohnt, andererseits stellt der Deutsche Wetterdienst damit seine Zukunftsfähigkeit als Flugwetterdienst in Europa unter Beweis,“ sagt Klaus Sturm, Leiter der Abteilung Flugmeteorologie.



Dienstbetrieb im MWO, Frankfurt

Gesetzliche Aufgabe

Zu den gesetzlichen Aufgaben des Deutschen Wetterdienstes gehört unter anderem die meteorologische Sicherung der Luftfahrt. Laut Luftverkehrsgesetz (LuftVG) umfassen die Aufgaben des Flugwetterdienstes die Flugwetterberatungs- und Betriebsdienste, zu denen die Wetterüberwachung, die Erstellung standardisierter Vorhersagen nach internationalen und nationalen Vorgaben gehören, die Flugwetterberatung, die Erstellung und Verbreitung von Warnungen vor fluggefährdenden Wettererscheinungen im An- und Abflug der Flughäfen, des Rollverkehrs der Flughäfen und des Streckenflugs sowie die Ausgabe von Flugwetterberatungsunterlagen. Der DWD ist zudem verpflichtet, die erforderlichen technischen Einrichtungen und Dienste, die meteorologischen Messanlagen und Datenverbreitungsanlagen sowie Anwendungsprogramme zur elektronischen Datenverarbeitung für den Flugwetterdienst bereitzustellen.

In Deutschland betreibt der DWD insgesamt fünf Luftfahrtberatungszentralen (LBZ). Diese sind an den Flughäfen Hamburg, Berlin, Frankfurt, München sowie in der DWD-Niederlassung Essen angesiedelt. An 16 internationalen Verkehrsflughäfen verfügt der DWD derzeit noch über Flugwetterwarten, an denen das Flughafenwetter beobachtet und erfasst wird. Für die insgesamt 23 Regionalflughäfen in Deutschland obliegt dem DWD die fachliche Verantwortung für die flugmeteorologischen Anlagen, so genannte Automated Weather Observing Systems (AWOS), und die zugehörigen Sensoren.

Einheitlicher europäischer Luftraum (Single European Sky)

Auf europäischer Ebene hat die EU-Kommission im Jahre 2004 mit der Initiative Single European Sky (SES) die Basis für einen einheitlichen europäischen Luftraum gelegt. Ziel von Single European Sky ist es, den aus Sicht der Luftverkehrswirtschaft bislang räumlich und organisatorisch stark fragmentierten europäischen Luftraum zu konsolidieren. Durch eine Vereinheitlichung der europäischen Luftverkehrsinfrastruktur sollen günstige Rahmenbedingungen für einen sicheren, pünktlichen, effizienten und umweltvertraglichen Flugverkehr in Europa geschaffen werden. Die Verordnungen zum Single European Sky betreffen sämtliche Dienstleistungen im Bereich der Flugsicherung, also etwa Flugverkehrsdienste, Flugberatungsdienste, Kommunikations-, Navigations- und Überwachungsdienste sowie Flugwetterdienste. Die Verordnungen sind für alle EU-Mitglieder obligatorisch. Der DWD ist seit Beginn der SES-Initiative an deren Ausgestaltung hinsichtlich der flugmeteorologischen Dienstleistungen maßgeblich beteiligt. Mit der Eröffnung des Meteorological Watch Office (MWO) Frankfurt an der dortigen LBZ Anfang 2019 ist der DWD schon frühzeitig einen wichtigen Schritt auf dem Wege der Konsolidierung der europäischen Luftverkehrsräume gegangen.

Händlerangebote

News

Eindrückliche Schau der Elektrofliegerei
Leise und CO2-arm, so geht fliegen heute. Davon konnten sich die rund tausend interessierten Besucher des diesjährigen Electrifly-In Switzerland, eTrophy & Symposium überzeugen. Ein
DA50 RG erhält EASA Zulassung
09 September 2020 : Diamond Aircraft hat mit dem heutigen Datum die Verkehrszulassung seiner DA50 RG, einer Einmot mit Einziehfahrwerk durch die europäische Luftfahrtbehörde EASA erhalten,
FLÜGEL Welt - Index Ultraleicht & Flugzeug 2020-21
Der über 290 Seiten umfassende FLÜGEL Welt - Index UL & Flugzeug listet mit Bild, Beschreibung und technischen Daten über 1000 Flugzeuge: Ultraleichte, LSA, Gyrokopter, UL-Helis, Echo-Maschinen,
FAA STC für Kodiak 100 mit Fünfblatt-MT-Prop
Atting, im Juli 2020 : Die Firma MT-Propeller Entwicklung GmbH teilt mit, daß sie eine Ergänzende Musterzulassung der US Luftfahrtbehörde FAA für den Einbau ihres Quiet Fan Fünfblatt
G500 TXI und G600 TXI Flight Display
Garmin hat am 15.07.2020 weitere Verbesserungen seiner G500 TXi und G600 TXi Flight Displays vorgestellt, die für mehr Möglichkeiten beim Upgrade von Cockpitavionik sorgen können. Flugzeuge
Garmin® G1000 NXi nun auch für die Phenom 300
Der US-Avionikhersteller Garmin gibt bekannt, daß sein Integrated Flight Deck G1000NXi nun auch für die mit dem Prodigy Flight Deck ausgestatteten Modelle des Embraer Phenom 300 Businessjets
Weitere Neuheiten im Garmin Programm
Der US-Avionikhersteller Garmin hat dem AEROMARKT einige weitere Neuheiten vorgestellt, die wir unseren Lesern hierunter gerne weitergeben möchten.


BRISTELL erweitert Vertrieb und Service in Deutschland
Der tschechische Hersteller BRISTELL gehörte im vergangenen Jahr 2019 mit 10 verkauften UL Flugzeugen in Deutschland zu den Top Sellern im Leichtflugsegment. Der Ausbau der Produktpalette
Chuck und wie er die Geschichte der Luftfahrt sieht
Michael und Stefan Strasser, die Zeichner der luftfahrtspezifischen Comicserie „Chicken Wings haben gemeinsam mit Jim Cunningham, Autor, Luftfahrhistoriker und emeritierter Professor
Atlas Air Service verkauft Beech King Air C90 GTi in die USA
Atlas Air Service ist seit Oktober 2019 im Flugzeughandel herstellerunabhängig. Bereits mehrere Flugzeuge sind von Atlas erfolgreich zwischen Flugzeugverkäufer und Käufer vermittelt
weitere Beiträge »
App