Abo-Bestellung

Wenn Sie den aktuellen AEROMARKT als gedrucktes Magazin jeden Monat frei Haus bekommen möchten, dann bezahlen Sie lediglich eine Versandkostenpauschale und zwar dieselbe überall in Europa.
Das Heft selbst 'schenken' wir ihnen also.
Wir schicken Ihnen 12 AEROMARKT-Ausgaben pro Jahr für insgesamt 15,00 Euro (inkl. 19% MWSt.).
Das sind ganze 1,25 Euro pro Heft. Inklusive Mehrwertsteuer und Versand. Wo gibt es das noch?
Weiter unten auf dieser Seite finden Sie unser Bestellformular. Wir haben es schon so vorbereitet, dass Sie nur Ihre Daten eintragen müssen. Danach können Sie das Formular per Knopfdruck online an uns abschicken. Bei Abonnenten aus dem Euro-Raum akzeptieren wir Abo-Zahlungen nur per Lastschrift. Wir buchen dann einmal im Jahr den fälligen Betrag für 12 AEROMARKT-Ausgaben ab. Wenn Sie NICHT aus dem Euro-Raum kommen, dann zahlen Sie bitte per Kreditkarte. Wir akzeptieren KEINE ÜBERWEISUNGEN der Abogebühr. Das Abo ist jederzeit kündbar. Wir schicken Ihnen dann die verbleibenden Ausgaben Ihres Jahresabos noch zu. Eine Rückerstattung von Teilbeträgen des Abos ist nicht möglich.

Sie möchten mehrere Hefte pro Monat erhalten?

Wenn Sie, zum Beispiel als Freiexemplare für Ihre Kunden, Schüler oder Gäste den AEROMARKT auslegen möchten und deshalb mehrere Exemplare pro Monat benötigen, machen wir Ihnen folgendes Sonderangebot:
  • 4 Hefte im Monat für
  • 9 Hefte im Monat für
  • 20 Hefte im Monat für
  • 45 Euro im Jahr
  • 90 Euro im Jahr
  • 150 Euro im Jahr
  • 0,94 Euro pro Heft
  • 0,83 Euro pro Heft
  • 0,62 Euro pro Heft
Preise pro Ausgabe inkl. 19% MwSt. und Versand
Bitte markieren Sie die gewünschte Liefermenge entsprechend im folgenden Formular.

An wen sollen wir Ihr Abo schicken und wie möchten Sie bezahlen?

Wie möchten Sie bezahlen?

(Diese Form der Bezahlung bieten wir nur für Bankkunden innerhalb der EURO Zone)

Mit der Auswahl dieser Zahlungsart und der Eingabe Ihrer Kontodaten erteilen Sie dem AEROMARKT Verlag ein Mandat zum einmaligen Einzug der Kosten für Ihr Inserat per SEPA-Lastschrift.


Ich akzeptiere die Bedingungen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

News

Welches Flugzeug soll man bauen?
Wenn man sich erst einmal dazu entschlossen hat ein Flugzeug selber zu bauen, steht gleich die nächste schwere Entscheidung an: Welcher Bausatz soll es sein?

Es gibt so



mehr »
Rotax Aircraft Engines
Gunskirchen, Österreich, 22.02.2017. In seinem ständigen Bestreben, Produkte und Dienstleistungen weiter zu verbessern, bietet der Flugmotorenhersteller BRP-Rotax nun ein neuartiges

mehr »
Atlas Air Service
Das Unternehmen Atlas Air Service verstärkt seinen Vorstand: Am 1. Januar 2017 wurde Herr Gregor Bremer zum technischen Vorstand (Chief Technical

mehr »
Wenn man sich verliebt ...
Wenn eine Frau die folgende Annonce auf einer Dating Seite lesen würde, dann wären die Erfolgschancen des Inserenten wohl gering:

"Geboren 1944, bereits einen Krieg überlebt,



mehr »
Lancair jetzt "Evolution Aircraft Company"
Der US-Flugzeughersteller Lancair International, der neuerdings unter dem Namen “Evolution Aircraft Company“ firmiert, hatte bereits im vergangenen Sommer angekündigt, daß das Unternehmen

mehr »
Die Sache mit dem Höhenmesser
Warum das Fliegen mit richtig eingestelltem Höhenmesser so wichtig ist, zeigen die beiden nachfolgenden Bilder. Quizfrage: Mit welcher der beiden Höhenmessereinstellungen fliegt der

mehr »
Ihr Alternator ist ausgefallen
Sie fliegen gemütlich im Reiseflug und plötzlich leuchtet das “Low Voltage“ Warnlicht auf. Was jetzt? Der Alternator, oder auch Generator, ist die primäre Elektrizitätsquelle Ihres

mehr »
Luftraumänderungen 2017
Die neue Flugsaison 2017 beginnt mit einer Änderung der Verfahren in TMZ Gebieten (Transponder Mandandory Zone). Nach bisheriger Regelung musste ein Transponder mitgeführt und auf

mehr »
Plötzlich in den Wolken
Einflüge in Instrumentenflugbedingungen durch VFR Piloten enden allzu häufig tödlich. Im Folgenden werden wir erläutern, woran das liegt und, basierend auf Auswertungen vorheriger Ereignisse,

mehr »
MT-Propeller
Der deutsche Propellerhersteller MT-Propeller hat von der US Luftfahrtbehörde FAA eine neue Typzulassung (STC – Supplementary Type Certificate) für seinen Fünfblatt QFJ Propeller MTV-27

mehr »
weitere Beiträge »
App Piper Germany