Bristell B23 jetzt mit EASA Musterzulassung

Top Seller im Leichtflugsegment

Der tschechische Hersteller BRISTELL gehörte im vergangenen Jahr 2019 mit 10 verkauften UL Flugzeugen in Deutschland zu den Top Sellern im Leichtflugsegment. Nun hat sein Erfolgsmodell, die Bristell B23 auch die ersehnte EASA Musterzulassung EASA.A.642 erhalten.



Die Bristell B23 hat nun auch die EASA Musterzulassung erhalten.

Der Ausbau der Produktpalette und die Einführung eines nach CS23 zertifizierten Luftfahrzeuges erfordert nun eine verstärkte Marktpräsenz in Deutschland.



Cockpitansicht der Bristell B23.

Mit Hans Biedert übernahm daher zum 1. Februar 2020 die Firma BAS-Aircraft GmbH in Zusammenarbeit mit der Aero-Service Worms GmbH den Vertrieb und Service für BRISTELL Flugzeuge in Deutschland. Hans Biedert ist ein „alter Hase“ in diesem Geschäft und vielen AEROMARKT-Lesern aus seiner langjährigen Vertriebstätigkeit für namhafte Flugzeughersteller (Cessna, Evektor, BRISTELL) bestens bekannt. Insgesamt verfügt seine Firma BAS Aircraft über mehr als 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen Neuflugzeughandel und in der Instandhaltung von Flugzeugen mit Kolbentriebwerken.



Der tschechische Hersteller BRISTELL gehörte im vergangenen Jahr 2019 mit 10 verkauften UL Flugzeugen in Deutschland zu den Top Sellern im Leichtflugsegment.

Zusammen mit der Firma Aero-Service Worms GmbH, die ihrerseits ebenfalls auf über zwanzig Jahre Erfahrung in Schulung, Vertrieb und Maintenance im UL Segment zurückblicken kann, dürfte BRISTELL hier ein perfektes Team für seine Flugzeuge gefunden haben.



Dank des ausgezeichneten Komforts und des ergonomisch optimierten Designs in der größten Kabine ihrer Flugzeugklasse sind diese Maschinen ideal für ausgedehnte Überlandflüge geeignet.

www.bas-aircraft.com
www.aero-service-worms.de

BRISTELL CLASSIC

Das BRISTELL UL und seine LSA-Variante sind mit ihrer Dreibein-Fahrwerksauslegung die richtige Wahl für ein Flugzeug, das für die Schulung, für Bannerschlepp oder für die Freizeitfliegerei eingesetzt werden soll. Dank des ausgezeichneten Komforts und des ergonomisch optimierten Designs in der größten Kabine ihrer Flugzeugklasse sind diese Maschinen ideal für ausgedehnte Überlandflüge geeignet. In der Version BRISTELL HD bietet das Flugzeug zudem verstärkte Tragflügelholme, die Überlandflüge bei extrem böigen Flugwetterbedingungen sehr viel sicherer machen.



Das BRISTELL UL und seine LSA-Variante sind mit ihrer Dreibein-Fahrwerksauslegung die richtige Wahl für ein Flugzeug, das für die Schulung, für Bannerschlepp oder für die Freizeitfliegerei eingesetzt werden soll.

Mehr zu den Modellen der BRISTELL CLASSIC Baureihe finden Sie hier

Die neue BRISTELL B23

BRISTELL, der tschechische Leichtflugzeughersteller, der inzwischen über 500 LSA Maschinen weltweit verkauft hat, stellt nun die BRISTELL B23 vor, einen EASA zugelassenen Tiefdecker der nächsten Generation. Die B23 ist nach den Zertifizierungs- und Bauvorschriften CS23 der europäischen bzw. FAR23 der US-amerikanischen Luftfahrtbehörden entworfen worden. Von BRISTELL heißt es, man habe dort „auf das Feedback von mehr als 500 zufriedenen Kunden weltweit gehört“ bevor man sich an den Entwurf für das neue Modell machte.



Die neue B23 ist nach den Zertifizierungs- und Bauvorschriften CS23 der europäischen bzw. FAR23 der US-amerikanischen Luftfahrtbehörden entworfen worden.

Mehr zu der BRISTELL B23 erfahren Sie hier

Die neue BRISTELL B8

Der Hochdecker BRISTELL B8 verfügt über eine Ganzmetall-Tragfläche ohne Stützen, ein lenkbares Bugrad und eine Kabinenbreite von 125 cm. Die Kabinentüren und die Klappe zum Gepäckraum bestehen aus einem Verbundmaterial. Das Basismodell wird von einem Rotax 912 ULS mit 100 PS angetrieben. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen werksseitig weitere Antriebsoptionen für Rotax Motoren wie zum Beispiel den 914 oder den 915is hinzukommen. „Unser Ziel ist es, das Flugzeug zur AERO 2020 in Friedrichshafen erstmals einem größeren Publikum vorzustellen. Danach geht es dann in die Flugerprobung“, heißt es vonseiten des Herstellers. Die Preise sollen sich ähnlich denen der BRISTELL CLASIC Baureihe gestalten.



Der Hochdecker BRISTELL B8 verfügt über eine Ganzmetall-Tragfläche ohne Stützen, ein lenkbares Bugrad und eine Kabinenbreite von 125 cm. Er soll erstmalig auf der AERO 2020 vorgestellt werden.

Mehr zu der BRISTELL B8 erfahren Sie hier

Händlerangebote

News

Produktionsbeginn in der Tschechischen Republik
Die Firma Flight Design general aviation GmbH, der im deutschen Eisenach beheimatete Hersteller von Leichtflugzeugen, wird in diesem Jahr unter anderem auch in Friedrichshafen bei der
MT-Propeller erhält renommierten AIRBUS Helicopters Innovation Award
Während der Airbus Helicopters Supplier Conference im März 2023 wurde dem deutschen Luftfahrtbetrieb MT-Propeller von Airbus der “Innovation Award”, ein Innovationspreis für den Beitrag
BOSE mit neuem A30 AVIATION HEADSET
28. März 2023 – Bose, führend im Bereich der Premium-Technologie für Aviation Headsets, hat heute seine neuste Innovation vorgestellt: das neue A30 Aviation Headset. Bei der SUN ’n
EASA STC für Dreiblatt-Prop an der Cessna FR / R 172 Baureihe
Atting, im März 2023 – Die MT-Propeller Entwicklung GmbH hat von der europäischen Luftfahrtzulassungsbehörde EASA Ergänzende Musterzulassungen für den Einbau ihres Dreiblattprops MTV-12-D/188-59
Neue Propzulassungen für Slingsby Firefly und Airtractor AT 602
Atting, im Januar 2023 – Die MT-Propeller Entwicklung GmbH hat von der europäischen Luftfahrtzulassungsbehörde EASA bzw. im Fall der Slingsby Firefly auch von der britischen Luftfahrtbehörde
EASA STC für MT Vierblattprop an Cirrus SR22
Atting, November 2022 – Die MT-Propeller Entwicklung GmbH hat von der europäischen Luftfahrtzulassungsbehörde EASA eine Ergänzende Musterzulassung (STC) mit der Bezeichnung EASA STC
ProAir Group wächst weiter
Filderstadt, 28. September 2022 - Die ProAir Group ist eine von Thomas Godau und Elmar Monreal gegründete mittelständische Unternehmensgruppe bestehend aus der ProAir-Charter-Transport
Neue Ergänzende Musterzulassungen am laufenden Band
Die MT-Propeller Entwicklung GmbH bietet der weltweiten General Aviation Gemeinde weitere supermoderne Propellernachrüstungen an. Diesmal geht es um die Cessna 206, die Cessna 414 und
Luftfahrthandbuch Sichtflug kostenfrei
Langen, 11. Juli 2022 - Das Luftfahrthandbuch Deutschland (AIP) kann ab Januar 2023 kostenfrei genutzt werden. Eine online-Version wird dann über das Flugberatungsportal der DFS verfügbar
Dreiblattprop MTV-12 jetzt für Pipers PA-34-200 Seneca zugelassen
Die MT-Propeller Entwicklung GmbH hat eine weitere Ergänzende Musterzulassung für den nordamerikanischen Markt erhalten.

In diesem Fall geht es konkret um die Zulassung

weitere Beiträge »