Erfolgreicher Erstflug

CEA Design Turboproptrainer P01

Kottingbrunn -Kurz vor 15:00 Uhr Ortszeit hob am 11.12.2021 der P01- Prototyp der österreichischen Firma CEA Design GmbH erfolgreich zum Erstflug ab.Der Flug dauerte etwas länger als 20 Minuten, wobei sämtliche Systeme und Flugeigenschaften getestet wurden.Durchgeführt wurde der Flug von Ingmar Mayerbuch (Testpilot) und Clemens Knappert (Chefkonstrukteur der CEA Design), welcher die Rolle als Flugtest-Ingenieur übernahm. Beide waren mit den ersten Ergebnissen äußerst zufrieden.



Der P01- Prototyp des einmotorigen Turboproptrainers der österreichischen Firma CEA Design GmbH hat seinen Erstflug erfolgreich hinter sich gebracht.

Der P01 ist ein Turboprop Trainingsflugzeug, welches größtenteils aus Kohlefaserverbundwerkstoffen hergestellt wurde. Es handelt sich um ein vollkommen neues Design und wurde komplett von den Experten der relativ jungen Firma CEA Design GmbH mit Sitz in Kottingbrunn (Österreich) entwickelt, hergestellt und getestet. Neben einer neuartigen 750PS Turbine mit digitaler Steuerung (Hersteller: Ivchenko Progress) verfügt das Flugzeug über modernste Glascockpit-Avionik (Touchscreen) und viele andere neue & innovative Konstruktionsdetails (wie z.B.: eine integrierte Modulbauweise).

Bei der Entwicklung galt immer ein großes Augenmerkt der Sicherheit. So verfügt der P01 über 0/0 Schleudersitze, vogelschlagsichere Kabinenhaube sowie ein crashsicheres Cockpit. Alle kritischen Systeme sind redundant ausgeführt.?Gernot Grabner (Managing Director): „Wir sind mit den Ergebnissen unserer eigenen Entwicklung P01 hochzufrieden. Wir danken dem Testpiloten Ingmar Mayerbuch für den sicheren und professionell durchgeführten Erstflug. Ein weiterer großer Dank gilt der zuständigen Behörde AUSTRO CONTROL für die Begleitung des gesamten Projekts.“

CEA Design GmbH ist ein österreichisches Unternehmen mit Sitz in Kottingbrunn (Österreich) welches sich auf die Entwicklung und den Umbau von Luftfahrzeugen im Kundenauftrag spezialisiert hat.

www.cead.at
Händlerangebote

News

Jetzt auch Cessna Citation CJ3/3+ Service Center
31.05.2022 | Augsburg Air Service bietet ab sofort auch die Line- und Base Maintenance für die Flugzeugmuster Cessna Citation CJ3 und CJ3+ an. Das Unternehmen reagiert damit auf die
AERO 2022 setzt Impulse
Schlussbericht | Friedrichshafen – Die AERO 2022 war ein großer Erfolg! Die Allgemeine Luftfahrt geht die Herausforderungen der Zukunft optimistisch an und zeigte auf der viertägigen
f.u.n.k.e. mehr als zufrieden mit AERO 2022
Der AEROMARKT hatte kurz nach der diesjährigen Messe AERO 2022 in Friedrichshafen Gelegenheit, mit Dr. Thomas Wittig, dem Geschäftsführer des Avionikherstellers f.u.n.k.e. AVIONICS
Erster Überführungsflug und Höhenrekord
19. April 2022 | Stuttgart/Friedrichshafen – Die Luftfahrt braucht skalierbare klimaneutrale Antriebe. Emissionsfreie Alternativen zu heutigen Triebwerken können das Fliegen nachhaltig
Ende einer Ära
AvWeb berichtet, daß die letzte Maschine von Bill Lears legendärem Businessflugzeug, ein Learjet Model 75, am Montag, den 28. März 2022 vom Band gelaufen ist. Das Flugzeug war eines
Rüsten Sie Ihre Cessna FR 172 auf
Atting, März 2022 – Die europäische Luftfahrtbehörde EASA hat der Firma MT-Propeller Entwicklung GmbH die Ergänzende Musterzulassung (EASA STC 10078671 R2) zum Einbau eines neuartigen
MT erhält EASA STC für Fünfblattprop
Atting, March 2022 - MT-Propeller Entwicklung GmbH hat die Ergänzende Musterzulassung EASA STC 10078672 für den Quiet Fan Jet Composite Fünfblattpropeller MTV-5-1-E-C-F-R(P)/CFR220-54(
Auf dem Weg zur Grünen Luftfahrt
Capua, Italien,– Der italienische Flugzeughersteller Tecnam Aircraft, in Zusammenarbeit mit Expertenteams von Rolls-Royce und Rotax, berichtet über den erfolgreichen Erstflug seines
AAS Service Center für den Cirrus Vision Jet
Augsburg Air Service bietet ab sofort auch die Line- und Base Maintenance für den Cirrus SF50 Vision Jet an. Damit baut das Unternehmen, das bereits seit zwei Jahrzehnten ein gefragtes
Atlas Air Service AG übernimmt 100 % der AAL AG
Zum Jahreswechsel 2021/22 hat die Atlas Air Service AG 100 Prozent der Aktien des Business-Aviation-Dienstleisters AAL AG (ehemals Altenrhein Aviation) übernommen.

Die AAL

weitere Beiträge »
App