Erfolgreiche siebte Ausgabe

Electrifly-In Switzerland

Bern, 10. September 2023 - Das diesjährige Electrifly-In Switzerland, das dieses Wochenende auf der Bundesbasis der Luftwaffe am Bern Airport durchgeführt wurde, war ein Erfolg. Der Anlass stand im Zeichen der nachhaltigen Luftfahrt. Rund 1000 Interessierte besuchten während den beiden Durchführungstagen die Veranstaltung.



Das diesjährige Electrifly-In Switzerland am Bern Airport war ein Erfolg.

«Punkto Elektroantrieben in der Flugbranche sind wir heute dort, wo die Automobilindustrie vor zehn Jahren war.» – Äusserte sich Markus Jegerlehner, Organisator und Präsident des Electrifly-In Switzerland, im Vorfeld der Veranstaltung. Dieses Wochenende hat gezeigt: Das Potenzial ist da.

Eröffnung durch Ehrengäste

Die Veranstaltung startete mit den Reden von hochrangigen Ehrengästen, darunter Bundesrat Guy Parmelin, der Berner Regierungsrat Christoph Ammann und BKW CEO Robert Itschner. In ihren Ansprachen betonten sie die herausragende Bedeutung nachhaltiger Luftfahrtlösungen und setzten damit den Ton für einen Event, welcher die Zukunft der Brache aufzeigt – das bestätigt auch Bundesrat Parmelin: «Sowohl als Bundesrat wie auch als Schweizer Bürger, bin ich stolz auf die unermüdliche Innovationskraft unseres Landes.» Das Herzstück des Electrifly-In Switzerland, das eigentliche Fly-In, wurde von einem Symposium begleitet, das hochkarätige Referenten aus der Luft- und Raumfahrtindustrie versammelte. Vertreter des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, die Gewinner des Sustainable Aviation Awards 2023 Kasaero HYFLY, der Elektroflugzeug-Hersteller Pie Aeronefs, Zuri und die Entwickler elektrischer Antriebssysteme von H55 lieferten Einblicke in die Zukunft des Fliegens.

Innovative Lösungen und spannende Diskussionen

Die Ausstellung im Hangar der Bundesbasis bot eine beeindruckende Vielfalt an nachhaltigen Luftfahrtprojekten. Nationale und internationale Entwicklerteams präsentierten hier ihre innovativen Konzepte, wie etwa Swiss International Air Lines und Lufthansa Aviation Training Switzerland, welche ihre Fortschritte in den Bereichen Sustainable Fuel, AeroSHARK und Pilotenausbildung zeigten. Der eTalk, moderiert von Alex Miescher, brachte Experten aus verschiedenen Bereichen der Aviatik zusammen, um die Frage zu erörtern: "Wie lange dauert es noch, bis die Ausbildung zur Private Pilot Licence rein elektrisch durchgeführt werden kann?" Die anregenden Diskussionen lieferten wertvolle Einblicke in die Herausforderungen und Chancen dieser Vision. Dem breiten Publikum wurden eSchnupperflüge angeboten, welche durch die hervorragenden Flugwetterbedingungen sehr grossen Andrang fanden.



Die Ausstellung im Hangar der Bundesbasis bot eine beeindruckende Vielfalt an nachhaltigen Luftfahrtprojekten.

Feierliche Siegerehrung der eTrophy

Der Event erreichte seinen Höhepunkt mit der feierlichen Siegerehrung der eTrophy am Sonntagnachmittag. Hier wurden Pilot:innen ausgezeichnet, die die längste Strecke rein elektrisch, hybrid oder als ‘Glider’ nach Bern geflogen waren. Das Electrifly-In Switzerland ist ein fester Bestandteil des Aviatik-Kalenders. Die nächste Ausgabe wird am 7. & 8. September 2024 wiederum am Bern Airport stattfinden.

Die Gewinner der eTrophy

Gewinner in der Kategorie «Electric»:

1. Uwe Nortmann, Elektra Trainer, Oberpfaffenhofen – Bern 313km

2. Erik Fonseka, Pipistrel Velis, Lausanne – Bern 79,6km und

3. Marc Corpataux, Pipistrel Velis, Lausanne – Bern 79,6km

Gewinner in der Kategorie «Hybrid»:

1. Jean-Baptiste Loiselet, Project wings for the Planet Sol. Ex., Gruyères – Bern 46,3km

Gewinner in der Kategorie «Glider»:

1. Yves Gerster, JS-3, Nördlingen – Bern 313km

2. Klaus Ohlmann, Antares 20E, Serre-la-Batie – Bern 305,6km

3. Ueli Messner, Antares 20E, Hausen am Albis – Bern 85,2km

Kontakt:

Isabelle Schmidiger?Communication Electrifly-In Switzerland isabelle.schmidiger@electrifly-in.ch Mobile +41 76 375 84 12

Markus Jegerlehner?President Electrifly-In Switzerland markus.jegerlehner@electrifly-in.ch Mobile +41 79 272 10 75

Händlerangebote

News

Eisenschmidt gründet Declared Training Organisation
24.01.2024 – Eisenschmidt ist auf dem Weg, eine zertifizierte DTO (Declared Training Organisation) zu werden. Hier beantworten wir die ersten Fragen zur Pilots First Academy.

Warum

AAS vermittelt Cessna Citation CJ1+
Bremen, 31. Januar 2024 - Atlas Air Service hat eine Cessna Citation CJ1+ an einen norddeutschen Unternehmer übergeben.

Im Rahmen eines Vermittlungsvertrages übernahm Atlas

Unsichere Zukunft von Avgas 100LL in Europa
Die Europäische Chemie-Agentur (ECHA) will die Nutzung von Tetra-Ethylblei (TEL) weiter einschränken, da es sich um eine sehr giftige Substanz handelt. TEL ist ein wichtiges Additiv
Dreiblatt MT Prop MTV-9 für die Cessna 182
Atting, Januar 2024 – Die MT-Propeller Entwicklung GmbH hat von der europäischen Luftfahrtbehörde EASA die Ergänzende Musterzulassung STC 10083426 zum Einbau ihres Dreiblattpropellers
Zur AERO 2024 mit dem eigenen Flugzeug
21. Dezember 2023 | Friedrichshafen – Besucher der AERO 2024 können die globale Leitmesse für die Allgemeine Luftfahrt auch mit dem eigenen Luftfahrzeug besuchen. Ein neues, faires
DULV und AOPA gehen Problem gemeinsam an
Mit freundlicher Genehmigung der AOPA Germany veröffentlichen wir hier einen Auszug aus dem Newsletter Nr. 357 der AOPA vom 08.12.2023. Dort heißt es: Ganz offensichtlich gibt es Probleme
Zertifizierte Continental® Kolbenmotoren fabrikneu und überholt
Die Firma Adams Aviation ist bekannt als Teilelieferant, bietet aber auch seit vielen Jahren schon erfolgreich die gesamte Palette an fabrikneuen und vom Hersteller überholten Motoren
Atlas Air Service bringt PRIZM Aircraft Lighting nach Europa
Atlas wird erster europäischer Vertriebspartner für PRIZM LED-Beleuchtungssysteme. Die erste Installation erfolgte am Standort Augsburg.

Atlas Air Service bietet, zusammen

AirShampoo Lande-Gutscheinheft 2024
21. November 2023: Auch im kommenden Jahr 2024 wird das Fliegen durch das AirShampoo Lande-Gutscheinheft 2024 wieder günstiger. Und erneut sind auch wieder neue Flugplätze hinzugekommen.
EASA STC für Cessna 414A Series + RAM
Atting, November 2023 – Die MT-Propeller Entwicklung GmbH hat von der europäischen Luftfahrtbehörde EASA die Ergänzende Musterzulassung EASA STC 10043106 R1 zum Einbau ihres Vierblattpropellers
weitere Beiträge »