06. Aug 2020 20:41 UTC |

DE

EN

Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese von Aeromarkt gespeichert und zu Zwecken der Kontaktaufnahme in Bezug auf meine Anfrage, der Eigenwerbung, Terminen und Informationen verwendet werden. Personenbezogene Daten, Privatadressen und EMail Adressen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Erste Abschlüsse im neuen Studiengang

Universität der Bundeswehr

Vier Studenten konnten am 5. Februar bei ihrer Absolventenfeier die Bachelorzeugnisse entgegennehmen. Dieser Tag war ein ganz besonderer: Denn mit der Übergabe beendete der erste Jahrgang den Studiengang Aeronautical Engineering. Das Besondere am Studiengang: er wird dual absolviert und verbindet so den akademischen Teil mit der fliegerischen Ausbildung. Studierende erhalten sowohl ihren Abschluss Bachelor of Engineering, als auch die Piloten- und Besatzungslizenz. Der Studiengang startete 2015 und wurde genau auf die Zielgruppe künftiger Piloten abgestimmt.



Vier Studenten der Universität der Bundeswehr München konnten am 5. Februar bei ihrer Absolventenfeier die Bachelorzeugnisse entgegennehmen. Das Besondere am Studiengang: er wird dual absolviert und verbindet so den akademischen Teil mit der fliegerischen Ausbildung. Präsidentin Prof. Merith Niehuss und Generalleutnant Dr. Ansgar Rieks (2. v.l.) überreichten im Beisein von Prof. Andreas Hupfer (2.v.r.) und Florian Hahn, MdB (ganz re.) die Abschlusszeugnisse.

"First Fifteen"

Spannend war der Weg für den ersten Jahrgang, den Studiengangsleiter Prof. Andreas Hupfer als die "First Fifteen" bezeichnet. Im Oktober 2015 starteten die 15 Studierenden ihr Bachelorstudium im neu geschaffenen dualen Studiengang Aeronautical Engineering. Vier von ihnen konnte Prof. Rafaela Kraus, Vizepräsidentin für Entrepreneurship und den Hochschulbereich für Angewandte Wissenschaften, im Audimax der Universität begrüßen. Sie sind die ersten, die sowohl den akademischen Teil des Studiums absolviert haben, als auch den fliegerischen Teil: ihre Pilotenausbildung. Einen gemeinsamen Endpunkt des Studiums aller fünfzehn Studierenden gibt es nicht. Denn die Dauer der fliegerischen Ausbildung richtet sich nach der Flugzeuggattung: Ein Strahlflugzeugführer hat eine kürzere berufspraktische Ausbildungszeit als ein Transportflugzeugführer.

An der Feierstunde im Audimax der Universität nahmen neben der Präsidentin, Prof. Merith Niehuss, auch der Stellvertreter des Inspekteurs Luftwaffe, Generalleutnant Dr. Ansgar Rieks, der Unterabteilungsleiter Kommando Luftwaffe 3 III, Oberst i.G. Harald Rattay und der Bundestagsabgeordnete und Ehrensenator der Universität, Florian Hahn teil.

Universität der Bundeswehr München
Werner Heisenberg Weg 39
85577 Neubiberg
Tel.: 089/6004-2004
Fax: 089/6004-2009
Händlerangebote

News

FAA STC für Kodiak 100 mit Fünfblatt-MT-Prop
Atting, im Juli 2020 : Die Firma MT-Propeller Entwicklung GmbH teilt mit, daß sie eine Ergänzende Musterzulassung der US Luftfahrtbehörde FAA für den Einbau ihres Quiet Fan Fünfblatt
G500 TXI und G600 TXI Flight Display
Garmin hat am 15.07.2020 weitere Verbesserungen seiner G500 TXi und G600 TXi Flight Displays vorgestellt, die für mehr Möglichkeiten beim Upgrade von Cockpitavionik sorgen können. Flugzeuge
Garmin® G1000 NXi nun auch für die Phenom 300
Der US-Avionikhersteller Garmin gibt bekannt, daß sein Integrated Flight Deck G1000NXi nun auch für die mit dem Prodigy Flight Deck ausgestatteten Modelle des Embraer Phenom 300 Businessjets
Weitere Neuheiten im Garmin Programm
Der US-Avionikhersteller Garmin hat dem AEROMARKT einige weitere Neuheiten vorgestellt, die wir unseren Lesern hierunter gerne weitergeben möchten.


BRISTELL erweitert Vertrieb und Service in Deutschland
Der tschechische Hersteller BRISTELL gehörte im vergangenen Jahr 2019 mit 10 verkauften UL Flugzeugen in Deutschland zu den Top Sellern im Leichtflugsegment. Der Ausbau der Produktpalette
Chuck und wie er die Geschichte der Luftfahrt sieht
Michael und Stefan Strasser, die Zeichner der luftfahrtspezifischen Comicserie „Chicken Wings haben gemeinsam mit Jim Cunningham, Autor, Luftfahrhistoriker und emeritierter Professor
Corona - Licht am Ende des Tunnels
Wie geht es der Allgemeinen Luftfahrt derzeit angesichts der COVID19-Pandemie? Natürlich leidet auch unsere Branche stark unter den diversen Restriktionen und dem daraus resultierenden
SK 60 GMT: Alle Details dieser besonderen Fliegeruhr entdecken!
Koordinaten auf dem Zifferblatt, ein schwarzes PVD-beschichtetes Gehäuse, eine Saab 105 Flugzeug Gravur auf dem Gehäuseboden, eine Instrumentendatumsanzeige und ein GMT-Uhrwerk verwandeln
Atlas Air Service verkauft Beech King Air C90 GTi in die USA
Atlas Air Service ist seit Oktober 2019 im Flugzeughandel herstellerunabhängig. Bereits mehrere Flugzeuge sind von Atlas erfolgreich zwischen Flugzeugverkäufer und Käufer vermittelt
Weitere Neuheiten im Programm
Der US-Avionikhersteller Garmin hat dem AEROMARKT eine ganze Reihe an Neuheiten vorgestellt, die wir unseren Lesern hierunter gerne weitergeben möchten.



Dabei



weitere Beiträge »
App