19. Jul 2019 21:30 UTC |

DE

EN

Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese von Aeromarkt gespeichert und zu Zwecken der Kontaktaufnahme in Bezug auf meine Anfrage, der Eigenwerbung, Terminen und Informationen verwendet werden. Personenbezogene Daten, Privatadressen und EMail Adressen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Nach Schweizer Art

Schweizer Bundesrat erhält Pilatus PC-24

Der Schweizer Bundesrat hat am 18. Februar 2019 den im Jahr 2014 bestellten Pilatus PC-24 offiziell in Empfang genommen. Der brandneue Pilatus Super Versatile Jet ersetzt einen Businessjet eines US-amerikanischen Herstellers, welcher bisher für Bundesratsflüge eingesetzt wurde.

Anlässlich einer schlichten Übergabezeremonie hat Bundespräsident Ueli Maurer den Pilatus PC-24 in Bern in Empfang genommen. Die Schweizer Luftwaffe wird das Flugzeug für den Schweizer Gesamtbundesrat operieren. Der Bundesratsjet trägt ein modernes, weissgraues Farbschema mit auffallendem Schweizerkreuz auf dem Heck und der Aufschrift «Swiss Air Force». Das Flugzeug mit der Seriennummer 121, das heisst der 21. gebaute PC-24 überhaupt, trägt die Militärregistrierung T-786.



Der Schweizer Bundesrat hat einen Pilatus PC-24 Super Versatile Jet bekommen, der nun den Businessjet eines US-amerikanischen Herstellers ersetzt.

Oscar J. Schwenk, Verwaltungsratspräsident von Pilatus, sagt: «Ich freue mich, dass sich der Bundesrat für ein Schweizer Produkt entschieden hat und zukünftig mit dem PC-24 – der neuen ‹Swiss Air Force One› – reisen wird! Dieses Signal des Bundesrats ist wichtig für unseren brandneuen Businessjet und ich bin überzeugt, dass weitere Regierungen zukünftig auf den PC-24 setzen werden, welcher diesen noch nie dagewesene Möglichkeiten und Flexibilität bietet.»

Kostengünstig und flexibel einsetzbar

Die grosszügige Kabine mit flachem Boden bietet genügend Raum für acht Passagiere sowie Besatzung und Gepäck. Zusätzlich zur grossen Kabine und schnellen Geschwindigkeit wird der Bundesrat weitere Vorteile nutzen können wie die serienmässige, grosse Frachttür und die Fähigkeit, auf sehr kurzenPisten zu operieren. So fliegen die Bundesräte ganz einfach näher ans Ziel und sparen damit kostbare Zeit.

Das Flugzeug wird primär für Reisen innerhalb Europas eingesetzt werden. Der PC-24 hat eine Reichweite von 3704 Kilometern (2000 nautische Meilen) und fliegt 815 Kilometer pro Stunde (440 Knoten). Der PC-24 kann viel kostengünstiger und flexibler operiert werden als Jets mit vergleichbarer Kabinengrösse.

Pilatus ist stolz und dankt dem Bundesrat für das Vertrauen in den brandneuen Schweizer Businessjet von Pilatus. Das Management und alle Mitarbeitenden freuen sich, dass der Bundesrat zukünftig nach typischer Schweizer Art unterwegs sein wird: mit dem Pilatus PC-24.

https://www.pilatus-aircraft.com/de/fly/pc-24
Händlerangebote

News

Französische Flugschule übernimmt zwei Tecnam P2010
Capua. 03. Juli 2019 - Die französische Flugschule APA Training (Airline Pilot Academy), eine der modernsten Ausbildungsbetriebe des Landes, hat mit heutigem Datum die ersten beiden
Garmin® mit weiteren Retrofits des G1000 NXi integrated flight deck
OLATHE, Kansa – 09.07.2019. Garmin gab heute die Verfügbarkeit des G1000® NXi integrated flight deck als Nachrüstsatz für weitere Flugzeugtypen bekannt. Cessna 172/182/206 sowie Beechcraft
Garmin® mit Avioniktraining und Seminaren in Oshkosh 2019
10.07.2019 - Garmin wird bei der diesjährigen EAA AirVenture in Oshkosh, Wisconsin zahlreiche Avionik Trainingsseminare während der gesamten Zeitdauer der Veranstaltung vom 22.07. bis
Garmin® G5000 integrated flight deck
01.07.2019 - Garmin gab mit heutigem Datum die Zulassung des G5000™ integrated flight deck für die Luftfahrzeugmuster Citation Excel und Citation XLS des U.S. Herstellers Textron Aviation
Augsburg Air Service
Nach einem erfolgreichen vorangegangenen Audit hat das Luftfahrtbundesamt Augsburg Air Service die Zulassung erteilt, beginnend ab 21.07.2017 folgende weiteren Flugzeugmuster als CAMO+
EASA STC für Beech 1900 Baureihe mit MT Fünfblatt Prop
Atting, Juni 2019 – Die Firma MT-Propeller Entwicklung GmbH teilt mit, daß sie die Ergänzende Musterzulassung der europäischen Luftfahrtbehörde EASA für den von ihr entwickelten Fünfblattpropeller
Schweizer Hersteller geht auf Demotour
Aufgrund der vielen positiven Reaktionen bei der diesjährigen Aero in Friedrichshafen hat der Schweizer Flugzeughersteller Light Wing AG sich entschlossen, sein LSA/UL6 Leichtflugzeug
Garmin GTN 650/750
30.05.2019 - Garmin bietet für seine Glascockpits der Baureihen GTN 650/750 jetzt weitere Eigenschaften an, darunter auch solche zur Verarbeitung von FIS-B Wetterinformationen, auf
Fünfblatt Prop für die Kodiak 100 Baureihe
Atting im Mai 2019: Die Firma MT-Propeller Entwicklung GmbH teilt mit, daß sie die Ergänzende Musterzulassung der europäischen Luftfahrtbehörde EASA für den von ihr entwickelten Fünfblattpropeller
Die Legende lebt!
Wollten Sie nicht schon immer einen schicken Oldtimer zu vertretbaren Kosten fliegen? Und möglichst in nagelneuem Zustand? Nun, da haben wir etwas für Sie.

Jürgen und Geertje

weitere Beiträge »
App